Mich gibt es noch…

Ja so einiges ist passiert zwischendurch. Die Kleene hat ihren Führerschein gemacht und chauffiert uns bis zu ihrem 18. Geburtstag erstmal durch die Gegend (begleitendes Fahren). Sie fährt wirklich sehr gut. Dann darf sie sich endlich über einen Ausbildungsplatz freuen.

Am Samstag traf uns dann die brutale Realität ganz frontal. Eigentlich wollte ich gestern zur Podi-Wanderung nach Karlsruhe…aber da es unserer Frau Plappermaul jetzt schon ein paar Tage nicht gut ging, musste ich mit ihr zum Tierarzt. Niederschmetternde Diagnose: Leukose im Endstadium.  Der Tierarzt hat gesagt, sie leidet nicht und wird friedlich einschlafen. Deswegen habe ich sie wieder mit nach Hause genommen. Jetzt begleiten wir sie über die Regenbogenbrücke…das Fußvolk weint…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frau Plappermaul, Fußvolk veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mich gibt es noch…

  1. Maccabros schreibt:

    das tut mir sehr leid – denk an Euch…

    LG

    Maccabros

  2. Keksdose schreibt:

    Und das Fußvolk, das woanders wohnt, weint mit. 😦

  3. Helga schreibt:

    mir sind auch die Tränen gekommen,armes Purzelchen.ich kenne sie ja.bin auch traurig.knuddel sie von mir.wie lange wird sie noch bei euch sein?ich denk an euch,weiß wie es ist weißt wir haben viele hUNDE UND kATZEN VERLOREN DIE ÜBER DIE REGENBOGENBRÜCKE GEGANGEN SIND MAMA

  4. Brigitte schreibt:

    Liebe Ute, herzliche Grüße zum Wochenbeginn.
    Ich kann mir vorstellen, wie traurig Ihr seid. Hoffentlich bestätigt sich die schmerzlose Zeit, bis Miezi eingeschlafen ist. Ich drücke Dich und fühle mit Dir.
    Ich hoffe, daß Du ansonsten wohlauf bist und es den Hundis gut geht.
    Tschüssi, bis zum Wiederlesen, Brigitte

  5. gsharald schreibt:

    Liebe Ute, das Leben schenkt gute und schlechte Zeiten wie man bei dir im Moment sieht. Ich wünsche Dir, dass die schlechte Zeit bald rumgeht und wieder ein Licht für Dich strahlt.
    Liebe Grüße
    Harald

  6. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh das tut mir aber sehr leid. Hab mich schon gewundert, warum es hier so ruhig ist. Wie alt ist eigentlich Frau Plappermaul?
    Habt sie lieb und zeigt ihr das bis zum letzten Moment. Aber das macht ihr sowieso schon jeden Tag, ihr seid so lieb zu euren Tieren.
    Ich drück euch in Gedanken.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  7. Brigitte schreibt:

    Liebe Ute, na, wie gehts der Miezi? Ich hoffe, sie ist munter und kann noch viele schmerzlose und schöne Stunden mit Euch zusammen sein.
    Auch Dir wünsche ich ein erholsames, sonniges Wochenende.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte

  8. Helmut schreibt:

    Liebe Ute,
    ich denke an euch. Ein Teil aus der Familie zu verlieren ist nicht einfach…
    Ich denke du weist sie durch die letzte Lebenszeit zu begleiten.

    Salut
    Helmut
    P.s. Toll daß deine Kleene einen Ausbildungsplatz bekommen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s